haug_anwalt

Biografie

  • Geboren 1986 in Berlin
  • Studium an der Freien Universität Berlin
  • Referendariat am Kammergericht Berlin
  • Seit 2015 selbständiger Rechtsanwalt und Tätigkeit als Strafverteidiger
  • 2015 bis 2019 Partner und Leitung des strafrechtlichen Ressorts der Kanzlei Schulze-Borges Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater
  • Seit 2018 Fachanwalt für Strafrecht

Felix Haug

Fachanwalt für Strafrecht

haug@strafverteidigung.law

+49 (0) 30 346 46 80 90

Linkedin Profil

Rechtsanwalt für das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Rechtsanwalt Felix Haug wurde im Frühjahr 2015 als Rechtsanwalt zugelassen und ist seitdem als Strafverteidiger tätig. Im Jahr 2018 wurde ihm der Titel Fachanwalt für Strafrecht verliehen.

 

Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, das Betäubungsmittelstrafrecht und die Verteidigung und Beratung in Medizinstrafsachen. Insbesondere im Bereich der strafrechtlichen Revisionen verfügt der Rechtsanwalt über eine langjährige Erfahrung als Strafverteidiger. Insbesondere verteidigte und verteidigt Rechtsanwalt Felix Haug sogenannten Umfangsverfahren im Bereich des Wirtschaftsstrafrecht, mit dem Schwerpunkt im Wirtschafts-, Umwelt- und Steuerstrafrecht.

 

Rechtsanwalt Felix Haug übernimmt überwiegend die Individualverteidigung auch bei der Schwierigkeit einer Haftsituation. Daneben ist er als Dozent, insbesondere im Medizinstrafrecht, tätig und betreut dort die Ausbildung von Fachanwälten, Ärzten und Rettungssanitätern.

 

Rechtsanwalt Felix Haug berät Mandanten auf Deutsch und Englisch. Er ist Mitglied in der Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.V., Deutsche Strafverteidiger e.V. der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV sowie Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V. (wistev).

Frank Zindler

Fachanwalt für Strafrecht

zindler@strafverteidigung.law

+49 (0) 30 346 46 80 91

Rechtsanwalt für Medizin- und BtM-Strafsachen

Rechtsanwalt Frank Zindler als Fachanwalt für Strafrecht verfügt über 25 Jahre Erfahrung als Strafverteidiger. Er vertritt als Strafverteidiger bundesweit vornehmlich Mandanten aus den Gebieten des Medizin- und Arztstrafrechts, in Tötungsdelikten sowie bei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. In den sogenannten Encro-Chat-Verfahren ist Rechtsanwalt Zindler derzeit sehr erfolgreich tätig. Die Nebentätigkeit als Insolvenzverwalter verschafft Rechtsanwalt Frank Zindler insbesondere bei Insolvenzstraftaten aus dem Wirtschaftsstrafrecht strategische Vorteile.

 

Insbesondere aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung verfügt Rechtsanwalt Frank Zindler über prozesstaktische Qualitäten.

 

Seit Jahren bildet Rechtsanwalt Frank Zindler junge Kollegen als Fachanwälte für Strafrecht und Medizinrecht aus. Auch gründete er den Medlaw Solution e.V..

 

Rechtsanwalt Frank Zindler berät Mandanten auf Deutsch und Englisch. Er ist Mitglied im Deutsche Strafverteidiger e.V. und in der Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.V.

zindler_anwalt

Biografie

  • Geboren 1966 in Hambrug
  • Studium an der Freien Universität Berlin
  • Referendariat am Kammergericht Berlin
  • Seit 1996 in Berlin niedergelassener Rechtsanwalt mit Tätigkeitschwerpunkt Strafrecht
  • Dozententätigkeit im Rahmen der Fachanwaltskurse Strafrecht und Medizinrecht
  • Seit 2019 Fachanwalt für Strafrecht
haug_senior_anwalt

Biografie

  • Geboren 1953 in Pforzheim
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Freien Universität Berlin
  • Promotion an der Freien Universität Berlin
  • Beamter der Finanzverwaltung des Landes Berlin, zuletzt als Sachgebietsleiter im Finanzamt Charlottenburg-West
  • Tätigkeit in der Steuerabteilung des Bundesamts für Finanzen zuletzt als Referatsleiter
  • 1990 Wechsel ins Bundeswirtschaftsministerium
  • Ministerialrat und Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Seit 2019 Rechtsanwalt

Dr. Friedrich Wilhelm Haug

Rechtsanwalt

fwhaug@strafverteidigung.law

+49 (0) 30 346 46 80 90

Linkedin Profil

Dozent und Berater als Ministerialrat a.D.

Rechtsanwalt Dr. Haug berät und verteidigt Mandanten vor allem in Steuerstrafsachen und in Disziplinarverfahren. Er ist vielfältig gesellschaftlich engagiert, u.a. bei der Freiwilligen Feuerwehr und als Mitglied der Landessynode.

 

Nach seiner Beamtenlaufbahn als Ministerialrat und Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie Beamter der Finanzverwaltung des Landes Berlin widmet sich Rechtsanwalt Dr. Haug ausgewählten Mandaten in Steuerstrafsachen und beamtenrechtlichen Disziplinarverfahren. Überwiegend ist er als Berater und Dozent tätig.

 

Rechtsanwalt Dr. Friedrich Wilhelm Haug berät Mandanten auf Deutsch, Englisch und Französisch.

Kompetenz ohne Kompromisse

"Das Vertrauen unserer Mandanten erarbeiten wir uns jeden Tag aufs Neue."

Unsere Kanzlei

Strafverteidung die dem Wort "Verteidigung" gerecht wird

In unserer Kanzlei im Herzen Berlin am Adenauerplatz | Kurfürstendamm finden wir eine Verteidigungsstratege für Ihr strafrechtliches Problem. Als Verteidiger stellen wir den Gegenpart der Strafverfolgung dar, welcher für Sie den Ablauf eines fairen Verfahrens und das Grundrecht der Verteidigung gegenüber dem Staat garantiert. Wir beraten und verteidigen Einzelpersonen und Unternehmen in allen strafrechtlichen Angelegenheiten sowie zu Ordnungswidrigkeiten. Auch in Disziplinar- und Kammerverfahren, die für Beamte und Ärzte häufig auf ein Strafverfahren folgen, stehen wir Ihnen zur Seite.

Unsere Stärken

Haug Zindler Rechtsanwälte ist eine ganz auf das Strafrecht ausgerichtete Kanzlei. Unsere Stärken liegen im Strafrecht. Wir sind schon viele Jahre lang erfolgreich auf den Gebieten des allgemeinen Strafrechts, des Wirtschaftsstrafrechts, des Betäubungsmittelstrafrechts und des Medizinstrafrechts tätig. Wir beraten und verteidigen Einzelpersonen und Unternehmen in allen strafrechtlichen und ordnungswidrigkeitenrechtlichen Angelegenheiten. Auch in Disziplinarverfahren, die für Beamte häufig auf ein Strafverfahren folgen, stehen wir Ihnen zur Seite.

Unsere Philosophie

Wir glauben fest an die Vorteile fachlicher Spezialisierung. Wir haben uns jeweils besondere Spezialkenntnisse in einzelnen Teilbereichen dieses weitläufigen Rechtsgebiets angeeignet. Dadurch können wir uns bei besonders schwierigen Problematiken gegenseitig fachkundig unterstützen und in außergewöhnlich anspruchsvollen Verfahren unseren Mandanten von vornherein den Verteidiger an die Seite stellen, der dafür am besten geeignet scheint. Bei aller Spezialisierung vermeiden wir Scheuklappendenken. So haben z.B. Strafverfahren wegen Drogendelikten nicht selten Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis des Beschuldigten. Und wer eine geringfügige Strafe wegen Insolvenzverschleppung akzeptiert, kann sich am nächsten Tag unerwartet zivilrechtlichen Forderungen in existenzvernichtender Höhe ausgesetzt sehen. Wir haben als Strafverteidiger immer auch solche Nebenfolgen im Blick zu behalten. In vielen Fällen – etwa im Verkehrsrecht oder in Disziplinarverfahren – können wir unsere Mandanten auch insoweit qualifiziert beraten und ihre Interessen vertreten. Und wo uns dies einmal nicht möglich ist, geben wir dies ehrlich zu und verweisen an einen versierten Kollegen.

Unser Versprechen

Unser Anspruch ist es, jedem Mandanten die für seinen Fall bestmögliche Beratung oder Verteidigung zuteilwerden zu lassen. Daher streben wir konsequent nach fachlicher Exzellenz. Dass wir uns selbst weiterbilden, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Daneben engagieren wir uns aber auch aktiv in der juristischen Forschung und Lehre und geben Schulungen für Unternehmen und Verbände. Besonders wichtig ist es uns dabei, die Verbindung von Theorie und Praxis nicht aus den Augen zu verlieren. Von juristischen Glasperlenspielen im akademischen Elfenbeinturm haben unsere Mandanten gar nichts. Umgekehrt setzt eine wirklich hochkarätige Verteidigung gerade in schwierigen Fällen einen Blick voraus, der in der Lage ist, über den Tellerrand des Einzelfalls hinaus jene Grundprinzipien wahrzunehmen, welche die Rechtsordnung als Ganzes prägen. Fachliche Kompetenz ist gewiss unverzichtbar. Sie hilft aber nicht weiter, wenn ein Mandant den Eindruck gewinnt, von seinem Rechtsbeistand nicht ernstgenommen, im Stich gelassen oder sogar aktiv hinters Licht geführt zu werden.

Unsere Arbeit

Wir verstehen, dass wir uns das Vertrauen unserer Mandanten jeden Tag aufs Neue verdienen müssen. Daher treten wir ihnen von Anfang an respektvoll und ehrlich gegenüber. Das bedeutet manchmal auch, dass wir lieber eine unbequeme Wahrheit aussprechen, als leere Versprechungen zu machen. Auch gleicht kaum ein Fall dem anderen. Denn kein Leben ist wie das andere. Daher bieten wir unseren Mandanten auch keine schablonenhaften Einheitslösungen an, sondern versuchen, im Dialog mit ihnen herauszuarbeiten, wo ihre individuellen Interessen liegen und wie eine Lösung aussehen könnte, die diesen gerecht wird.